Magento 2 Google Shopping Integrator Extension Benutzerhandbuch


1.0 Einführung

Die E-Commerce-Shop-Inhaber können jetzt ihre Produkte bei Google Shopping einreichen und mit der Magento 2 Google Shopping-Integrationserweiterung von Knowband neue Besucher über die Suchmaschine auf ihre Website bringen. Die Magento 2-Erweiterung wurde entwickelt, um den Shop mit dem Google Merchant Center zu verbinden. Das Google Shopping Magento 2-Integrationsmodul erstellt XML-Feeds und synchronisiert sie mit Hilfe der Cron-Jobs mit dem Merchant Center. Alles, was Sie tun müssen, ist ein Händlerkonto im Google Merchant Center zu haben. Die Verbindung zwischen dem Konto und dem Shop erfolgt mit Hilfe der API-Details.

1.1. Verwaltungsfunktionen von Magento 2 Google Shopping Integrator:

Hier sind einige der wichtigsten Highlights des Google Shopping Magento 2 Connectors:

  1. Die Verbindung zwischen dem Magento-Shop und dem Google Merchant Center ist mit wenigen Klicks aufgebaut.
  2. Die Echtzeit-Synchronisation macht die Produktauflistung, Feed-Synchronisation und Bestandsverwaltung mühelos.
  3. Sobald die Verbindung hergestellt ist, kann der Administrator die Produkte und zugehörigen Details mit Hilfe eines profilbasierten Ansatzes auflisten. Der Magento 2 Google Shopping Connector unterstützt alle Arten von Produkten, einfach, konfigurierbar oder herunterladbar.
  4. Die profilbasierte Auflistung ermöglicht viele-zu-eins-Kategoriezuordnungsoptionen. Die Produkte der ausgewählten Kategorie werden in großen Mengen mit dem Google Shopping Magento 2 Connector synchronisiert.
  5. Die Attributzuordnung wird auch mit der Google Shopping Magento 2-Synchronisierungserweiterung mühelos.
  6. Darüber hinaus kann der Administrator die Produktliste im Back-End des Magento 2 Google Shopping Integrators anzeigen. Die E-Händler können die aufgelisteten Produkte durch Klicken auf eine Schaltfläche entfernen.
  7. Der Magento 2 Google Merchant Center Connector wurde entwickelt, um eine fehlerfreie Auflistung zu erreichen. Falls jedoch ein Produkt nicht erfolgreich aufgelistet wird, können Sie die Fehlerdetails mit einem Klick auf die Schaltfläche anzeigen.
  8. Der Administrator kann Feeds für die Profile erstellen und sie mit dem Google Merchant Center synchronisieren, indem er cron im Back-End des Google Shopping Magento 2-Integrators ausführt. Sie können sogar die Zeit für die Feed-Synchronisierung planen.
  9. Die von Magento 2 Google Shopping Integrator angebotenen Cron-Optionen ermöglichen es dem Store-Administrator sogar, den Status der Produkte von Google Shopping mit dem Store zu synchronisieren.
  10. Der Audit-Log-Abschnitt des Google Shopping Magento 2-Konnektors verfolgt den Status der verschiedenen Aufgaben, die im Back-End ausgeführt werden.

2.0-Installation

Nach dem Kauf der Magento 2 Google Shopping Integration-Erweiterung erhält der Store-Administrator die folgenden Dateien: 1. Knowband_Googleshopping.zip, das den Quellcode des Google Shopping Integration Magento 2-Plugins enthält. 2. Benutzerhandbuch, das alle Details und Hilfestellungen zur Erweiterung enthält.

Befolgen Sie die unten aufgeführten Schritte, um das Magento 2 Google Shopping-Integrationsmodul in Ihrem Geschäft zu installieren:

Diese Erweiterung erfordert die Google-Client-API, daher müssen Sie „google/apiclient“: „^2.2“ zur Datei „composer.json“ hinzufügen und den Composer aktualisieren.

  • Holen Sie sich den Magento 2 Google Shopping Integrator aus dem Knowband Store und laden Sie das Erweiterungspaket herunter.
  • Das Paket enthält eine gezippte Datei. Entpacken Sie das Paket.
  • Erstellen Sie einen Ordner {Magentoroot}/app/code/Knowband/Google Shopping
  • Laden Sie den extrahierten Inhalt über einen FTP-Manager (wie Filezilla oder WinSCP � hier herunterladen: http://filezilla-project.org/) in den obigen Ordner hoch.
  • Führen Sie nun die folgenden Befehle aus, um das Plugin zu installieren:

php -f bin/magento module:enable –clear-static-content Knowband_Googleshopping php -f bin/magento setup:upgrade php -f bin/magento setup:di:compile php bin/magento setup:static-content:deploy Die Erweiterung ist nun installiert und einsatzbereit. Gehen Sie im Admin-Bereich zu “Knowband-Erweiterungen > Google Shopping”. Sie können jetzt den Magento 2 Google Shopping Integrator konfigurieren und verwenden.

3.0 Admin-Oberfläche

Sobald die Installation abgeschlossen ist, finden Sie den Magento 2 Google Shopping API Integrator im Hauptmenü. Klicken Sie auf Knowband und Sie finden das Modul wie im Bild unten gezeigt:

Admin-Oberfläche

3.1. Verbindungseinstellungen

Die Verbindung zwischen dem Google Merchant Center und dem Magento-Shop kann über diese Registerkarte des Google Shopping Magento 2-Integrations-Plugins eingerichtet werden. Sie müssen ein Konto im Google Merchant Center erstellen und die Kunden-ID, das Kundengeheimnis und die Händler-ID abrufen. Siehe Anhang A.

Connection Settings

  • Name der Google-Anwendung: Geben Sie in diesem Abschnitt den Namen des Projekts/der Anwendung ein, die Sie für Google Shopping erstellt haben.
  • Google-Client-ID: Rufen Sie die Kunden-ID von Ihrem Händlerkonto ab und geben Sie sie hier ein. Dadurch wird die Verbindung zwischen dem Geschäft und dem Google Merchant authentifiziert.
  • Google-Client-Geheimnis: Geben Sie das Client-Geheimnis ein, um die Verbindung einzurichten.
  • Google-Händler-ID: Geben Sie hier die Händler-ID Ihres Google Merchant Center-Kontos an.

3.2. Allgemeine Einstellungen

Sie können die grundlegenden Konfigurationsänderungen in diesem Abschnitt des Magento 2 Google Shopping Integrators vornehmen. Die verschiedenen Felder dieser Registerkarte werden im Folgenden erläutert:

picture3

Aktiviert: Schalten Sie diese Schaltfläche um, um dieses Google Shopping Magento 2 API-Integrations-Plugin zu aktivieren.

Nicht vorrätige Produkte ausschließen: Mit dem Google Shopping Magento 2 Connector können Sie ein Profil erstellen und die Produkte in großen Mengen im Merchant Center auflisten. Einige Produkte können jedoch ausverkauft sein. Der Administrator kann nicht vorrätige Produkte deaktivieren, indem er diese Schaltfläche aktiviert. Wenn aktiviert, wird nur das vorrätige Produkt in den Google-Suchergebnissen angezeigt.

Produkte mit einem Preis von weniger als ausschließen: Geben Sie einen festen Betrag ein. Nur die Produkte, deren Preis über dem Festbetrag liegt, werden in den Suchergebnissen angezeigt.

Synchronisierungstyp: Wählen Sie den Synchronisierungstyp aus dem Dropdown-Menü aus. Die beiden Optionen: Inhalts-API und Feed.

utm_campaign-Parameter, utm_source-Parameter, utm_medium-Parameter: Geben Sie die UTM ein, um den über Google Shopping empfangenen Verkehr zu verfolgen.

Wählen Sie Ihre Standardsprache: Das Modul bietet mehrsprachige Unterstützung. Wählen Sie in diesem Abschnitt die Standardsprache aus.

3.3. Profilverwaltung

Der Administrator kann auf dieser Registerkarte der Magento 2 Google Shopping Integration-Erweiterung Profile erstellen, bearbeiten oder löschen.

picture4

3.3.1 Wie erstelle ich neue Profile?

Klicken Sie auf ‘Neues Profil hinzufügen’ or ‘+’ anmelden, um ein neues Profil zu erstellen.

picture5

Dadurch werden Sie zum Profilverwaltungsbereich weitergeleitet.

picture6Land: Wählen Sie das Land aus der Dropdown-Liste aus.

picture7

 

  • Sprache: Die Sprache wird standardmäßig gemäß dem ausgewählten Land ausgewählt.
  • Währung: Die Währung wird standardmäßig entsprechend dem ausgewählten Land angezeigt.
  • Profiltitel: Geben Sie hier den Namen des Profils ein.
  • Google-Kategorie: Wählen Sie die Google-Kategorie aus, die Sie den Kategorien des Geschäfts zuordnen möchten.
  • Shop-Kategorie: Erweitern Sie die Kategorie und markieren Sie die Kategorien, die Sie der ausgewählten Kategorie von Google zuordnen möchten.
  • GTIN: Hier ordnen Sie das eindeutige Produktfeld zu, damit der Magento 2 Google Shopping Connector Produkte anhand des zugeordneten Attributs identifizieren kann. Sie müssen auch eine eindeutige Feldzuordnung für Produktattribute bereitstellen. Zu den verschiedenen Optionen, aus denen Sie wählen können, gehören: Referenznummer, UPC, EAN13. Die Zuordnung kann dann basierend auf dem ausgewählten Attribut erfolgen.
  • Produkttitel anpassen: Passen Sie den Produkttitel an, indem Sie die folgenden Platzhalter verwenden. {id_product} für Produkt-ID {product_title} für Produkttitel {manufacturer_name} für Herstellername {supplier_name} für Lieferantenname {reference} für Produktreferenz {ean13} für Produkt-EAN13 {short_description} für Produktkurzbeschreibung {price} für Produktpreis
  • Material: Wählen Sie das Material des Produkts aus.
  • Muster: Wählen Sie das Muster aus dem Dropdown-Menü.
  • Geschlecht: Wählen Sie das Geschlecht aus, für das das Produkt bestimmt ist. Die Optionen sind Männlich, Weiblich oder Unisex.
  • Altersgruppe: Wählen Sie die Altersgruppe aus, die das Produkt voraussichtlich verwenden wird.
  • Inhalt für Erwachsene: Geben Sie an, ob das Produkt Inhalte für Erwachsene enthält oder nicht.
  • Farbe: Verwenden Sie das Farbattribut, um die Farbe Ihres Produkts zu beschreiben. Diese Informationen helfen beim Erstellen präziser Filter, mit denen Benutzer die Suchergebnisse eingrenzen können.
  • Größe: Das Größenattribut beschreibt die standardisierte Größe Ihres Produkts. Ihre Produktanzeige erscheint in den nach Größe gefilterten Ergebnissen.
  • Größe Typ: Das Attribut beschreibt den Schnitt Ihres Produktes. Der unterstützte Wert für dieses Feld umfasst normal, zierlich, plus, groß, groß und andere. Dies hilft, genaue Filter zu erstellen.
  • Größensystem: Mit diesem Attribut können Sie erklären, welches Ländergrößensystem Ihr Produkt verwendet.
  • Produktversand: Wählen Sie die Versandart für das jeweilige Produkt aus.

 

Google AdSense:

picture8

Google Adsense bezieht sich auf die Kampagne, die Sie auf Google Adwords ausführen. Benutzerdefinierte Etiketten, Benutzerdefiniertes Etikett 0 bis Benutzerdefiniertes Etikett 4, können Sie bestimmte Filter erstellen, die Sie in Ihren Shopping-Kampagnen verwenden können. Verwenden Sie diese Filter für Berichte und Gebote für Produktgruppen. Die Informationen, die Sie in diese Attribute aufnehmen, werden Nutzern nicht angezeigt.

3.3.2 Wie bearbeite ich das bestehende Profil?

Der Administrator kann das Profil sogar auf Knopfdruck bearbeiten oder löschen.

picture9
Klicken Sie auf Bearbeiten or Löschen Schaltfläche, die jedem Profil entspricht, um sie zu bearbeiten oder zu löschen.

3.4. Feed-Management

Der Feed wird erstellt, um die Produkte in den Google-Suchergebnissen anzuzeigen. Der Administrator kann N Feeds erstellen und diese für die Synchronisierung planen.

3.4.1 Wie erstelle ich neue Feeds?

Klicken Sie auf ‘Neuen Feed hinzufügen’ or ‘+’ anmelden, um ein neues Profil zu erstellen.

picture10
Dadurch werden Sie zur Feed-Erstellungsseite der Google Shopping-Synchronisierungserweiterung von Magento 2 weitergeleitet. Die verschiedenen Felder der Benutzeroberfläche werden im Folgenden erläutert: Profil auswählen: Auf dieser Registerkarte wird die Liste der Profile angezeigt, die auf der Registerkarte „Profilverwaltung“ des Magento 2 Google Shopping-Integrationsmoduls erstellt wurden. Wählen Sie das Profil aus, dessen Produkt Sie mit dem Google Merchant Center synchronisieren möchten. Feed-Label: Geben Sie einen eindeutigen Namen für den Feed ein. Feed-Upload-Zeitplan: Wählen Sie den Zeitplan für den Feed-Upload aus. Stunde festlegen: Wählen Sie die Anzahl der Stunden aus, in denen Sie den Feed planen möchten.

3.4.2 Wie lade ich Feeds herunter?

Der Admin kann sogar den Feed aus dem jeweiligen Profil herunterladen. Gehen Sie dazu auf die Registerkarte Profilverwaltung des Google Shopping Magento 2-Integrators. Die Download-Option wird im Abschnitt „Feed-Download“ wie unten gezeigt angezeigt:

picture11

3.4.3 Wie kann ich Feeds bearbeiten/löschen?

Um die Feeds zu bearbeiten oder zu löschen, klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten oder Löschen für jeden Feed. Der Administrator erhält sogar die Möglichkeit, den Bericht anzuzeigen, falls während der Feed-Synchronisierung ein Fehler auftritt. Klicken Sie dazu auf die Option Fehler anzeigen, wie in der Abbildung unten gezeigt:

picture12

3.5. Produktliste

Dieser Abschnitt des Magento 2 Google Shopping-Integrations-Plugins zeigt den Bericht der im Merchant Center aufgelisteten Produkte. Das Google Shopping Magento 2-Integrationsmodul ermöglicht dem Administrator die folgende Aktion.
picture14

  • Erneuern: Die Schaltfläche Erneuern kann die Produkte, deren Angebot abgelaufen ist, erneut auflisten. Sobald diese Aktion erfolgreich ausgeführt wurde, ändert sich die Aktion in „Halt“.
  • Löschen: Der Administrator kann das Produkt entfernen, indem er auf „Löschen“ klickt.
  • Anzeigefehler: Der Administrator kann anzeigen, dass beim Auflisten des Produkts ein Fehler aufgetreten ist.

3.6. Synchronisation

Die Registerkarte „Synchronisation“ des Magento 2 Google Shopping Integration-Moduls bietet eine Cron-Option für die Echtzeit-Synchronisation. Hier sind die verfügbaren Cron-Optionen.

picture15

  • Feed auf Google Shopping synchronisieren: Cron „Sync Feed“ synchronisiert den Feed mit Google Shopping.
  • Produktstatus von Google Shopping synchronisieren: Diese Schaltfläche kann den Produktstatus von Google Shopping mit dem Webshop synchronisieren.

3.7. Audit-Log

Der Administrator kann den Status der im Back-End ausgeführten Aufgabe auf der Registerkarte Audit-Protokoll des Google Shopping Magento 2-Integrations-Plugins anzeigen.

picture16

4.0. Blinddarm

Wie erstelle ich ein Google Shopping-Konto? Bevor Sie Ihre Produkte auf Google Shopping hochladen, müssen Sie über Ihr Google-Händlerkonto verfügen. Wenn Sie dies nicht getan haben, folgen Sie bitte der folgenden URL: https://merchants.Google.com Folgen Sie den Anweisungen unter der obigen URL und erstellen Sie Ihr Konto. Nachdem Sie Ihr Konto erstellt haben, werden Sie zu Ihrer Merchant Center-Homepage weitergeleitet, wie im folgenden Bildschirm gezeigt:

picture17

Kopieren Sie Ihre im obigen Bildschirm hervorgehobene Händler-ID und speichern Sie sie in den Modulkonfigurationen. Verifizieren Sie Ihre Website für das Google-Händlerkonto Dieser Verifizierungsprozess ist ein obligatorischer Prozess, um Ihre Produkte auf Google Shopping hochzuladen. Wenn Sie Ihre Website nicht verifizieren, kann das Modul keine Produkte hochladen und kann zu einem Fehler führen. Um Ihre Website zu verifizieren, befolgen Sie bitte die nachstehenden Anweisungen:

picture18

Schritt 1: Rufen Sie in Ihrem Google-Händlerkonto die Registerkarte „Geschäftsinformationen“ auf.

Schritt 2: Geben Sie auf der Registerkarte “Über Ihr Unternehmen” die URL Ihres Shops an. Beispiel: http://www.example.com. URL speichern.

Schritt 3: Nachdem Sie die Website-URL gespeichert haben, klicken Sie auf der Registerkarte „Website“ auf den Link „Beanspruchen Sie Ihre Website“. Dies zeigt Ihnen den Link zu einer HTML-Datei. Laden Sie diese Datei herunter und laden Sie sie in Ihr Stammverzeichnis des Stores hoch.

Schritt 4: Führen Sie nach dem Hochladen der HTML-Datei die von Google in Schritt 3 angegebene URL aus.

Schritt 5: Klicken Sie auf den Link „Verify & Claim“.

4.1 Wie erhalte ich eine Client-ID und ein Geheimnis?

Um die Google-Client-ID und das Geheimnis zu erhalten, müssen Sie ein Projekt im Google-Entwicklerkonto erstellen. Rufen Sie die folgende URL auf, um sich beim Google-Entwicklerkonto anzumelden. https://console.developers.Google.com Erstellen Sie unter der obigen URL ein Projekt, indem Sie auf den im folgenden Bildschirm angezeigten Link klicken:

Schritt 1: Benennen Sie Ihren Projektnamen und klicken Sie dann auf den Link “Erstellen”. Nach dem Erstellen eines Projekts leitet Google auf dieselbe Seite weiter und Ihr neues Projekt wird ausgewählt.

Schritt 2: Gehen Sie zur Registerkarte „Bibliothek“ und suchen Sie nach „Content API for Shopping“. Aktivieren Sie diese API für dieses Projekt.

Schritt 3: Klicken Sie auf die Registerkarte „Anmeldeinformationen“. Diese Registerkarte zeigt 3 Registerkarten.

Schritt 4: Legen Sie Ihren Anwendungsnamen im „OAuth Consent Screen“ fest und speichern Sie ihn.

Schritt 5: Klicken Sie auf die Registerkarte „Anmeldeinformationen“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Anmeldeinformationen erstellen“.

Schritt 6: Nachdem Sie auf die Schaltfläche „Create Credentials“ geklickt haben, werden Google Optionen für den Anmeldetyp angezeigt. Wählen Sie „Client-ID authentifizieren“.

Schritt 7: Legen Sie den Anwendungstyp als “Webanwendung” fest.

Schritt 8: Legen Sie das Feld “Autorisierte Weiterleitungs-URIs” fest. Ihr Umleitungs-URI wird auf der Modulkonfigurationsseite angegeben. Bitte von dort kopieren und in dieses Feld einfügen.

Schritt 9: Klicken Sie auf die Schaltfläche “Erstellen”. Nach dem Speichern der Anmeldeinformationen generiert Google die Client-ID und das Geheimnis für Sie. Kopieren Sie diese und fügen Sie sie in das entsprechende Feld in der Modulkonfiguration ein.

Hinweis: Folgen Sie für weitere detaillierte Anweisungen der URL https://developers.Google.com/identity/sign-in/web/devconsole-project

Hinweis: Wenn Sie beim Abrufen Ihres Aktualisierungstokens eine Fehlermeldung erhalten. Bitte versuchen Sie es auch nach “Allowing Less Secure App” in Ihrem Google-Konto.

Für weitere Werte folgen Sie bitte der folgenden URL und lesen Sie die Dokumentation:

https://support.google.com/merchants/answer/7052112?hl=en

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *